Politik-Sammeltread - 3.1
Forum für Dicke, Mollige und Übergewichtige

Politik und Weltgeschehen

Ist für mich gar nicht nachvollziehbar, warum sie immer als schwarze Frau bezeichnet wird. Für mich ist sie nicht schwarz. Warum überhaupt muss sowas immer betont werden?

Kamala Harris ist für mich eine richtig gute Kandidatin...ich wünsche ihr alles Gute und hoffe für uns alle, dass sie die nächste US-Präsidentin wird...
@Magic ... z.B. >>

https://www.fieldfisher.com/de-de/insights/5-foerdermittelprogramme-fuer-ki

oder von der EU >>
https://digital-strategy.ec.europa.eu/de/news/commission-launches-ai-innovation-package-support-artificial-intelligence-startups-and-smes

und ja, KI wird leider woanders außerhalb von Europa anders angegangen.. mitte Mai haben die EU-Staaten dann auch mal AI Act (KI-Gesetz) endgültig beschlossen, damit überhaupt etwas hier geregelt ist... und Deutschland ist ein gutes Land für junge Ideen, zum Beispiel Schwebebahn, oder Solarzellen .. da waren wir mal Weltmarktführer und früh dran, bis naja Geschäfte machen andere und wir können es ja dann teuer Importieren.

Aber ich dachte, wenn sone KI mal funktioniert, dann lernt die neue Dinge/Lösungswege selbst, oder is die im Nachhinein gar nicht so schlau, wie sie immer angibt. Also entweder intelligent oder nicht, da muss man sich schon entscheiden.
Für KI ist Geld da? Wo? Ich suche Fördertöpfe, dringend. ☝️
Gerne auch per PN und gestern.

Deutschland ist kein gutes Pflaster für junge Ideen.
In den USA gibt es dafür richtig Geld.
Sogar China, Indien und Russland sind spendabler.
@SelfCare evtl. sind es genau die Menschen und ihre Kleingläubigkeit ohne jegliche Gründe die Freiheit zu nutzen und nicht ihre Mitschuld an Unheil, Tod und Unterdrückung zu rechtfertigen. Das AI die stärkste Bedrohung für die freie menschliche Zivilisation und die Erde darstellt ist hinreichend belegt - aber Macht und Gewinnstreben einer handvoll Menschen wird in kurzer Zeit alles was Freiheit, Arbeit, Sinn und Existenz betrifft völlig negativ beeinflussen - auch weil Menschen wie du die Bedeutung von Menschen mit Ameisen vergleichen (die wenn man sich auskennen würde weit aus sozialer und besser interagieren zum Wohle ihrer Existenz als Menschen). Wir sehen ja gerade an Biden, Putin und Scholz dass eben nicht die hellsten Kerzen ein Land leiten und andere/bessere sicher vorhanden sind. Jeder Mensch hat die Möglichkeit Einfluss und Verantwortung in dieser Welt zu übernehmen - aber man kann Freiheit auch mit der Sicherheit der Sklaverei tauschen.
@Webfishbone Was willst du damit überhaupt sagen: "vom drastische"... das ist nicht mal ein Formulierung, die im Deutschen so Sinn macht. Klar gibt es reiche(re) Länder, die auch mehr in Bildung investieren. Aber die größten "Bildungsprobleme", die wir haben, entstehen doch auch in "bildungsfernen" Schichten, in denen schon die Eltern von Kindern, die heute Probleme haben, an einem übergreifenden Verständnis von Zusammenhängen kein großes Interesse hatten und/oder dazu gar nicht in der Lage waren, ein solches zu entwickeln. Was willst du mit dem pöbelnden Troll/der pöbelnden Reichsbürger-Trollin machen, der/die glaubt, dass alle außer ihr/ihm von der Lügenpresse indoktrinierte Schlafschafe sind? Es kein "entweder/oder" bei der Bildung und natürlich ist AI gerade ein extrem wichtiges Thema. Mittels AI werden Entscheidungsprozesse in komplexen Szenarien innerhalb weniger Jahre um ein Vielfaches schneller ablaufen als heute. Wir können ja darauf hoffen, dass Menschen "klüger" werden oder es überhaupt werden wollen, wahrscheinlicher ist aber, dass wir das, was wir an Fortschritt haben könnten und andere haben werden, nicht verschlafen sollten. Viele Menschen sind dumm. Manche Menschen - kluge und dumme - sind absolut selbstsüchtig. Wir sind nicht alle sozial und liberal. Wir navigieren durch eine Welt voller menschlicher, technologischer und systemischer Fehler und versuchen unseren Anteil an kleinen Verbesserungen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu haben. Kann man darüber jammern, wird aber überhaupt nichts nutzen, weil wir alle nur kleine Ameisen in einem großen Staat sind.
Bildung wird in anderen Ländern deutlich mehr vom drastische finanziert... in Finnland z.b. doppelt so hoch d.h. 8% der BiP ... warum redet man in Deutschland immer nur und will Probleme aus Geldvermeidungsgründen nicht ändern. Finnland macht dies schon einige jahre so, und setzt voll auf Bildung und eine offene soziale liberale Gesellschaft.

Aber für AI (=KI) da ist Geld und Förderung in Deutschland da.. seltsam, seltsam..
Menschengemachte Gefahr eingeschleppte Arten bedrohen die Biodiversität.

Ich meine jetzt Tiere aus fremden Ländern und Umgebungen, die sich übers Mittelmeer, im Flieger, bei Transporten in Europa und Deutschland ausbreiten, weil sie hier tolle Lebensbedingungen, einen "gedeckten Tisch", keine Feinde und ein Paradies haben.
Klingt nicht so dramatisch, ist es aber... da durch invasive Arten sehr schnell und dramatisch bestehende Arten verdränge/ausgerottet und die Nahrungskette sich verschiebt... Das hat auch die EU erkannt und leider keine Gelder bereitgestellt, es wäre halt Länder, Kommunale Angelegenheit.. Und die Folge im Norden Deutschlands breiten sich in einigen ländlichen Gegenden fremde aggressive Ameisen aus, und es ist so schlimm das auch Schäden an Infrastruktur (Kabeln,..) entstehen. Aber auch anderes Getier von Bettwanzen, bis Zecken... überall kreucht und fleucht es vermehrt, da man die Kosten vermeiden will und einfach abwartet.

https://www.wwf.de/themen-projekte/artensterben/invasive-arten?msclkid=fe06d2c8c3b818755959b44701fe5682&utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=SG_Artenschutz&utm_term=invasive%20arten&utm_content=Invasive%20Arten

Das Problem der Vielfallt ist durch unnatürliche Ausbreitung d.h. invasive Arten sehr gefährlich für ein Ökosystem, da es ohne Eingriffe des Menschen schaden nimmt und kollabieren kann.

Es mag für den normalen Bürger putzig aussehen, wenn man plötzlich neue Tiere irgendwo sieht (so schön bunt, anders), aber es bedeutet eine schwere Störung der bio-Strukturen und Fauna/Flora, am Ende führen eine kleine Anzahl von ungebetene zum aussterben anderer, zu Ernteeinbußen, Plagen und Krankheiten.

Alle denken die Welt geht am Klima zugrunde, dabei könnte es auch ganz banal eine invasive Art sein, die letztendlich die Bestäubung und heimischen Arten beenden könnte und eine schwere Hungerkatastrophe weltweit auslösen.

(Etwas lustig der Hinweis einer Library bzgl. Essen und dem korrekten Verhalten.)
Veränderungen in der Welt die "uns" nicht gefallen, was z.b. Herrn Trump angeht... seltsam, das normale Mitarbeiter z.b. Fluglotsen, Flugkapitän, oder bei der Bundeswehr Leute deutlich vor 65 in Rente gehen müssen, aus Sicherheits- und Belastungsgründen, aber Politiker nicht? Aber das alte Männer jenseits der 70 eine Weltmarcht führen dürfen, ist heutzutage nicht sinnvoll. Es wäre für alle das Beste eine Altersbeschränkung auf 65 Jahre einzuführen, damit keine Gefahr von überforderten alten Menschen (auch gesundheitlich) stattfindet. Auch im deutschen Bundestag und Landtag sollten keine wichtigen Ämter wie Bundeskanzler, Minister mehr von zu alten Menschen (die leider nicht aufhören wollen, wichtig zu sein) besetzt werden. Auch Herr Scholz zeigt ja entsprechende Alterserscheinungen (unsicheres gehen, Stürze, Schnittverletzung, Vergesslichkeit, desorientiert, Wahrnehmungsverzerrung,...) .

Aber auch in Frankreich gibt es pol. unerwünschte Veränderungen, die uns gar nicht passen. In Deutschland völlig unvorstellbar, ist uns Frankreich mit ihrer gewünschten Rechten Neigung ein paar Jahre voraus. Die Niederlande haben es ja schon vollzogen, den Rechtsruck. Man kann den Unmut der Franzosen erst mit 62 Jahren (max. 41 Arbeitsjahre) in Rente gehen zu dürfen, verstehen und noch mehr Schulden sind auch gut/erwünscht (Sozialstaat). Zum Glück ist jedem Deutschen klar wir müssen bis 67 oder besser 70 Jahre arbeiten, denn nur wer länger (und höhere Steuern zahlt) arbeitet, hat auch garantiert weniger Rente verdient. Tja aber die Deutschen werden das auch verstehen, das irgendwas falsch läuft 😉. Eigentlich verbindet uns viel mehr mit Frankreich als wir denken, nicht nur Kultur u. Werte, sondern auch Schulden, Sozialstaat, Mangel, Ausländer, Politik und viele weitere Probleme.

ps Frankreich verstößt wg. Verschuldung gegen EU-Stabilitätskriterien (seit längerem übrigens) daher droht nun ein Verfahren.. aber bei Deutschland mit seiner Verschuldung besteht auch ein EU-Stabiltätsverstoss, nur das interessiert keinen ... man will ja noch mehr Schulden machen - obwohl verboten! Gut für den Euro, die Geldstabilität und die EZB ist das alles garantiert nicht. Stolpert Frankreich fällt der Euro.
Das Problem ist, die haben keinen Bewerber der nur Ansatzweise eine Chance hätte.
Egal wie man es jetzt versucht, wenn Trump nicht noch verurteilt wird, istxer der nächste Präsi.
Er wird wie eine Dampflok wüten. Da bin ich mir sicher.

Putin reibt sich schon die Hände....
@ Rudi

Habe es auch nur in den heutigen Medien gesehen....Alter Schwede, Biden hat sich ganz schlecht verkauft. Nichts mit "gut vorbereitet".
Da hat er für Trump den Weg frei gemacht.
Biden, ein "vermutlich" kranker und alter Mann, der leider als Spottfigur in Erinnerung bleiben wird.
Ich fürchte die unkontrollierbaren Aktionen, Reaktionen vom Trump.

Was nicht (ihm) paßt, wird passend gemacht.

Dazu die persönlichen Rachfeldzüge. Seine Dekrete, der Typ regiert ja nur damit.

Vorbereitet ist offensichtlich für diesen Fall, noch niemand.

Freie Bahn für Putin mit seiner Bande.
Die Achse des Bösen wächst.
Ich habe es nur als Meldung in den Nachrichten gehört. Wenn Trump es wird, dann ist das der offensichtlichste Absturz einer westlichen Gesellschaft was Moral und Ethik betrifft. Könnte für die sogenannten westlichen Gesellschaften, was Kandidaten betrifft, ein Dammbruch sein. Dann wird Lügen offiziell gesellschaftsfähig.
Habt Ihr das TV Duell Biden/Trump gesehen?

Da muss man nicht mehr viel Phantasie haben wer nächster Präsident wird.

Biden voll neben der Spur, das er gesundheitlich massiv angeschlagen ist, war allgegenwertig.

Sowas kann niemand als Präsident haben wollen.

Allternative gibts nicht

Trump hat jetzt freie Bahn. Richten wir us auf first Amerika ein, und Trump hat endlich die Möglichkeit seine Rechnungen mit Europa, vorallem Deutschland, einzulösen.

Unfassbar wie Biden zzt auftritt.
Der Totschläger von Bad Oeynhausen soll ja angeblich ein Syrer sein... kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, von dort kommen doch nur Raketenwissenschaftler und andere Fachkräfte die unsere Gesellschaft bereichern und zu unserem Wohlstand beitragen.
Moin Frau Herbstlicht.

Wenn Sie sich so sehen, dann mag ich Ihnen, in Detailunkenntnis, da kaum widersprechen.
Die durchgehenden Pferde von Correctiv insgesamt unlautere Methoden zu nennen, ist eine arg streuende Schrotflinte.
Ich habe mir gerade nochmals einen überflogenen aktuellen Urteilsstand dazu angelesen (U.a. Zeit online, ZDF, TAZ), das war zusammenfassend angemerkt, dass einige Anmerkungen auch unsauber waren, jedoch durchgehend zusammengefasst angemerkt wurde:
"Der Kern der Berichterstattung war davon nicht berührt."
Es sind auch noch schwebende Verfahren anhängig und es bleibt abzuwarten, ob journalistisch faktisch grob falsch gearbeitet wurde, aber darauf weist bisher nichts hin.
Ich habe mir auch gerade noch 2-3 O-Töne Krah, Siegmund und Höcke angehört, da scheinen mir die Corr-Ergebnisse durchaus stimmig.
Ich stimme Dir zu, dass es unwählbare Parteien gibt, doch auch das sagt jede Seite... Ich bin bekennender Wechselwähler und habe, auch da stimme ich Dir zu, ob der schrecklichen Hinterzimmergeschichten VOLT gewählt, da ich die aktuell als am "Zusammenführendsten" empfinde. Mal sehen, wie lange die "jungfräulich" und euphorisch sind....
Mir fehlt da derzeit die Phantasie, wie die ganzen Fäden wieder verknüpft werden können, ohne dass es kompliziert wird, in der Diskussion und in der Lösung....

M

Ich blende mich hier auch aus jedweder politischen Diskussion aus, da ich weiterhin eine Unterhaltungsseite da für die falsche Plattform halte. Ich hatte da einfach (leider) einen pawlowschen Reflex auf die arg tendenziellen und nur in eine Richtung zielenden Beiträge von Herrn Fish. Ich bitte daher mein "Gesabber" zu entschuldigen.

Ich hatte sensationelle Pommes in Habernis.... das ist ein viel schöneres Thema.... ;)
also Monolith

ich bin tatsächlich so ein einfach gestrickter Mensch... das was du da schreibst ist für mich zu verworren und kompliziert.
Correctiv hat mit unlauteren Methoden gearbeitet... die Gegenseite natürlich auch... die Wahrheit wird wie so oft verschleiert und ist für den normalen Menschen nicht transparent nachvollziehbar ..bzw sichtbar. Auch nichts neues... ändert für mich aber gar nichts an meiner Meinung über bestimmte für mich unwählbare Parteien. Die AFD gehört da zweifelsfrei dazu. Ganz unabhängig mal davon was da im Hinterzimmer nun verhackstückelt wurde. oder auch nicht.
Moin Herbstlicht.

Es sind jeweils die Details und Feinheiten der Urteile, die im dann nicht so schlauen Krieg der Meinungen von beiden Seiten unterschlagen werden. Bis dahin schlägt sich (fast) niemand durch, weil es eben auch eine Menge Lesekram wäre und (weitere) Fakten nur die jeweils betonierte Meinung in Gefahr bringen könnte. Insgesamt scheint es schon so, dass die Recherche gut und insgesamt stimmig war, doch eben nicht sehr gut bis herausragend, weil sie im Siegesgebrüll Fehler gemacht haben. Es wäre hilfreich gewesen, wenn sie sich das verkniffen hätten... Doch letztendlich scheint es völlig zweitrangig, denn die Meinungen sind fest. Wir haben hier jetzt auch verzweifelten Trumpismus, in dem sich extrem einfache und oftmals überfordert und insgesamt abgehängte Menschen, extrem einfache Antworten auf hochkomplexe Fragen wünschen und von Herrn Trump, Herrn Höcke, Herrn Krah, Frau Meloni, Herrn und Frau Le Pen bekommen. Die können da mittlerweile alle den Klopp in Mainz geben, der da mal so suffisant sagte: "Und wenn ich mitten in der Stadt einen dicken Haufen setze, dann werden alles sagen, bohhh was für ein tolles Gebilde. Gut gemacht Kloppo."
So ist das bei den Herrschaften und ihren Gefolgern auch. Ich denke auch, weil dann bei den Gefolgern komplett alles zusammenbrechen würde, wenn sie sich eingestehen müssten, dass sie Leuten so lauthals und krakelend gefolgt und dabei moralisch durchaus fragwürdigen Menschen aufgesessen sind.
Mir persönlich fehlt bei fast allen Protagonisten die konstruktive Einsichtsfähigkeit und die Menschen wirklich mitzunehmen und nicht nur oftmals dem Pöbel(Ursprünglich stand dieses Wort neutral für „Volk“, heute ist es wirklich oftmals eine geifernde gewaltbereite Masse) nach dem Mund zu reden, sie aufzustacheln, die den Ball dankbar aufnehmen, um endlich auch mal (vermeintlich) aktiv nach unten treten zu können und Schwächere angreifen zu können.
Ich bitte mich nicht zwanghaft misszuverstehen, so wie Herr Webfishbone und die von ihm oftmals zitierten, muss man scheints oftmals auch die anderen Protagonisten wie Herrn Scholz und Herrn Merz vermeintlich schütteln und würgen, bis sie auf des berühmten Pudels Kern kommen. Und ich empfinde es als peinlich, wenn nahezu jeden Sonntag ein "christlicher" Propagandist schlagzeilenheischend einen vermeintlich starken Dreizeiler zur Regelung der Welt raushaut. Auch haben diese Leute nicht annährend so etwas wie einen Heiligenschein und teils auch so etwas, was nahezu als Dreck am Stecken zu bezeichnen ist.
Willkommen auf dieser Welt, wir haben aktuell leider keine andere. Wenn das jedoch, egal von welcher Seite, die alternativlosen Lösungen sein sollen, sich niemand mehr irren darf oder nachjustieren darf, wenn mittlerweile bei jeder Wahl darüber geredet wird, wer wie warum unfassbar doof ist und die Wahl, je nach unpassendem Ausgang, durch den Verlierer als manipuliert deklariert wird, dann haben wir ein Problem und dann gilt Helm ab zum Gebet.

M

Post Scriptum Nachfragensis:

Moin Webfishbone, was wird Dir wie wo unterstellt? Oder ist das die tiefe Sehnsucht großmütiges Opfer zu sein? Und denk daran, eine Unterstellung ist es erst, wenn es nicht stimmt.